Informatik

Was ist Informatik

Grundlagenwissenschaft vs. Ingenieurswissenschaft

Informatik und Gesellschaft (Vor- und Nachteile)

Quellen:
http://informatik.jku.at/Studium/was_ist_informatik.

Was ist Informatik?
Informatik ist die Bearbeitung von Informationen. Der Begriff „Informatik“ kommt zum ersten Mal in den 60er Jahren vor. Informatik leitet sich aus Information und Mathematik bzw. Automatik her. Informatik kann aber auch Software sein oder Hardware. Im Zentrum steht die Information. Man kann Daten:
• Darstellen
• Speichern
• Verarbeiten
• Übertragen
In der Informatik wird unterschieden zwischen Grundlagenwissenschaft und Ingenieurwissenschaft.
Grundlagenwissenschaft (Formalwissenschaft):
Grundlagenwissenschaft ist die Theorie. Z.B. Programmierung, Algorithmen, Programmiersprache…
Ingenieurwissenschaft:
Als Ingenieurwissenschaften (auch Ingenieurwesen) werden diejenigen Wissenschaften bezeichnet, die sich in ihrem Bereich mit der Forschung und der technischen Entwicklung oder auch Konstruktion sowie der Produktionstechnik beschäftigen und dabei naturwissenschaftliche Erkenntnisse meist anwendungsorientiert, erforschend praktisch anwenden.
• Verwendung der Programme, künstliche Intelligenz (KI)
• Mensch Maschinen Interaktion:
• Tastatur Maus
• Spracherkennung
• Touchscreen
• Gamepad
• Handzeichenerkennung,
• Modellierung und Simulation (Gentechnik, NASA,…)
• Kommunikationsnetze (Internet, Telefon, IPV4, IPV6…)
• Datenbanken (Access)
• Sicherheit (Firewall, Antivirenprogramme,…)
• Grafische Datenverarbeitung [Bildverarbeitung] (Fotoshop, Vegas, Adobe,…)

Nachteile vom Internet:
• Privatsphäre wird eingeschränkt bzw. kann leichter verletzt werden.
• Spammails (verbreiten von Werbung)
• Datenverlust
• Abhängigkeit
• Alter
• Weniger sozialer Kontakte
• Ständig weiter Bilden

Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License